[<<Erster] [<zurück] 6 Artikel in dieser Kategorie

WAGNER - Diesel-Additiv

Art.Nr.:
0542-041
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar sofort lieferbar
Inhalt:
250 ml, Art.Nr.: 0542-041250
14,90 EUR
59,60 EUR pro 1 l

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

In den Warenkorb
Versandgewicht je Stück: 0,25 kg

WAGNER Diesel-Additiv für 2- und 4-Takt-Dieselmotoren

WAGNER Diesel-Additiv ist ein Verbrennungskatalysator für Diesel, Biodiesel und native Pflanzenöle, der auch Schutz gegen die sogenannte Dieselpest bietet. Für Oldtimer, Youngtimer und Neufahrzeuge.

Wirksam vor der Dieselpest schützt das WAGNER Diesel-Additiv. WAGNER Diesel-Additiv ist ein multifunktionales und hochwirksames Additiv mit besonderer Wirkstoffkombination aus Korrosionsschutz-, Verschleißschutz- und Reinigungskomponenten sowie Wirkstoffen zur Verbrennungsoptimierung und Cetanzahlerhöhung.

WAGNER Diesel-Additiv enthält einen Wirkstoff, der bakterielle Verunreinigungen verhindert. Zusätzlich bietet das Diesel-Additiv einen hervorragenden Korrosionsschutz.

Wer die Prophylaxe verpasst, riskiert korrodierte Tanks, verstopfte Filter und Schäden an Pumpen und Einspritzanlagen!

Die multifunktionelle Kraftstoffbehandlung WAGNER Diesel-Additiv ist für alle Motoren geeignet, die mit Dieselkraftstoff betrieben werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Motor im Zweitakt- oder Viertakt-Rhythmus zündet. Auch moderne Motoren können mit WAGNER Diesel-Additiv geschützt werden, denn dieses Additiv wurde auf seine Verwendbarkeit in aufgeladenen Motoren (Turboladern, Comprex-Ladern, Kompressoren) ebenso getestet wie auf seine Verträglichkeit mit Diesel-Katalysatoren, Partikelfiltern und Hochdruck-Einspritzanlagen (Common-Rail, Pumpe-Düse).

WAGNER Diesel-Additiv ist NICHT geeignet für Benzinkraftstoffe.

WAGNER Diesel-Additiv
Die Kraftstoffsystembehandlung für Diesel, Biodiesel und native Pflanzenöle

WAGNER Diesel-Additiv optimiert jeden Diesel-Kraftstoff, gleich ob Agrardiesel, Standard-Diesel, Premium-Diesel, Biodiesel, natives Pflanzenöl oder Heizöle, die für den Abbrand in Diesel-Motoren bestimmt sind. Besonders hilfreich wirkt WAGNER Diesel-Additiv in Diesel-Kraftstoffen, die Biodiesel enthalten. Getestet für Diesel-Mischungen mit 2%

Bio-Diesel hat Vor- und Nachteile

Kein anderer Kraftstoff aus nachwachsenden Rohstoffen hat bisher so viel für die Versorgung des Verkehrssektors geleistet wie Biodiesel. Leider hat Biodiesel aber eine höhere ("dickere") Viskosität und einen höheren Flammpunkt als mineralischer Dieselkraftstoff. Das führt zu Problemen in der Haltbarkeit der Motoren, da das zum Einen stark erhöhte Rußablagerungen verursacht. Und zum anderen der ins Motoröl gelangende Kraftstoffanteil nicht verdampft werden kann. Die dadurch gebildeten Polymere lagern sich als Ölschlamm an unerwünschten Stellen im Motor ab.

Andererseits ist Biodiesel bei Leckagen weniger problematisch für die Umwelt. Sein höherer Flammpunkt trägt dazu bei, dass Bio-Diesel nicht als Gefahrstoff eingestuft wird - im Gegensatz zu mineralischem Dieselöl. Und die höhere Viskosität von Biodiesel bringt eine höchst erwünschte, bessere Schmierwirkung des Kraftstoffs mit sich - was Einspritzpumpe und Einspritzdüsen schmiert.

Aber: Freie Fettsäuren im Biodiesel verursachen nicht nur verstärkte Korrosion, sondern sie bilden zusammen mit basischen Komponenten Seifen, die die Kraftstofffilter verkleben und verstopfen können. Und oxidative Abbauprodukte können zu Ablagerungen in den Filtern oder an der Einspritzpumpe führen.

Schon normaler, mineralischer Dieselkraftstoff neigt zur Bildung von Sedimenten. Biodiesel zeigt darüber hinaus eine Tendenz zur mikrobiologischen Verunreinigung. Verschiedene Bakterien (z.B. Cyanobakterien) sowie Schimmelpilze und Hefen können im Dieselkraftstoff wachsen. Dadurch entstehen schleimartige Emulsionen, die den Kraftstofffluss behindern. Oder durch Biokorrosion blecherne Kraftstofftanks schädigen. Darüberhinaus können die im Biodiesel vorhandenen Spuren von Anorganika zu Ablagerungen führen und die Abgasnachbehandlungssysteme schädigen.

Sogar Korrosionsschutzschichten, wie z.B. Zink, können von Biodiesel angegriffen werden. Was nach Untersuchungen der Materialprüfungsanstalt Darmstadt jedoch nur bei Betrieb mit reinem Biodiesel

WAGNER Multifunktions- Diesel- Additiv bietet die Lösung.

WAGNER testet sein Dieseladditiv regelmäßig und passt die Rezeptur seit 1994 immer wieder an den aktuellen Stand der Dieseltechnologie an. WAGNER Diesel-Additiv selbst erzeugt keine korrosive oder korrosionsbeschleunigende Wirkung. Weder auf Alu noch auf Chrom, Edelstahl, Eisen, Kupfer, Magnesium, Messing, Stahlblech, Zinn oder Zink.

Legierungen dieser Metalle, Buntmetalle, NE-Metalle, Schwarzmetalle oder Weißmetalle werden vom Dieseladditiv ebenso wenig angegriffen oder chemisch verändert wie Dichtungsmaterialien alter oder neuer Bauart (Dichtungsschnüre, Filz, Gummi, Kork, Kunststoffe, Metall und Papier).

WAGNER Diesel-Additiv selbst verbrennt sauber und rückstandsfrei.

WAGNER Diesel-Additiv löst Verkrustungen, Ruß und andere Verbrennungsrückstände von Ventilen (auch in Brennräumen).

WAGNER Diesel-Additiv enthält eine Korrosionsschutzkomponente, die Korrosion in der Wasserphase unterbindet. Insbesondere der Tankboden ist bei Diesel-Fahrzeugen durch absinkendes Kondenswasser akut gefährdet.

Kein Dieselfilter kann auf Dauer säubern und filtern, wenn Bakterien im Tank leben und täglich neuen Dreck produzieren. Deshalb ist es wichtig beim Tanken regelmäßig WAGNER Diesel-Additiv zuzugeben.

Auf diese Weise beugt WAGNER Diesel-Additiv zuverlässig jeder Korrosion im Kraftstoffversorgungssystem vor. Rost hat keine Chance!

Wirkweisen von WAGNER Diesel-Additiv

  • Aktive Katalysatoren erzielen eine Reaktionsbeschleunigung und optimieren so die Verbrennung.
  • Alkalische Reserven neutralisieren den Säureeintrag im Tank und halten saure Kondensate von den Metallteilen der Kraftstoffversorgungsanlage fern.
  • Cetan Improver erhöhen die Cetanzahl und damit die Zündwilligkeit des Dieselkraftstoffes.
  • Korrosionsschutz-Additive lagern sich an den Metallteilen der Kraftstoffversorgungsanlage an und verhindern Rost und Oxidation.
  • Oberflächenaktive Tenside unterwandern die Ablagerungen im Brennraum und brechen diese auf, reinigen Tank, Leitungen, Einspritzpumpe, Einspritzdüsen, Einlasskanäle, Injektoren, Ventile, Kolbenringnuten und Brennräume von Ablagerungen, Ölkohle, Verlackungen und Verharzungen und  verhindern diese bei laufendem Einsatz.
  • Oberflächenentspannende Komponenten sorgen für eine feinere Zerstäubung des Dieselöls – und damit für einen sanften, gleichmäßigen Verbrennungsablauf und einen angenehm ruhigen, leisen Motorlauf.
  • Oberflächenglättende Schmierkomponenten schützen Pumpen (von der mechanischen bis zur Hochdruckpumpe), Einspritzdüsen, Injektoren, Ventilen und Brennräume und reduzieren so deren Verschleiß.
  • WAGNER Diesel-Additiv beseitigt Mikroorganismen bereits beim Tanken, bevor diese Schaum, Schlamm und Unrat produzieren können.
  • Wirksame Emulgatoren emulgieren das Kondenswasser im Tank und binden es im Kraftstoff.
 

 Nutzen von WAGNER Diesel-Additiv

  • Bessere Beschleunigung, drehfreudiger Motor, gesenkter Verschleiß, höhere Leistung, höherer Wirkungsgrad, leichteres Startverhalten, reduzierter Kraftstoffverbrauch, reduzierter Schadstoffausstoß (Ruß, HC, CO, NOx), saubere Verbrennung, verbesserte Abgaswerte,  verringerte Klopfneigung, weicherer Motorlauf und wirksamer Korrosionsschutz für Tank und Leitungen.
  • Der Heißkorrosion und anderen schädlichen Auswirkungen, die die Anwesenheit von Schwefel und Vanadium im Kraftstoff zur Folge haben, wird entgegengewirkt.
  • Das gebundene Wasser sowie die aufgelösten Rückstände und Bakterienreste werden über den Abgasstrom abgeführt.
  • Die bereits entstandenen bakteriellen Verunreinigungen im Tank werden nach und nach aufgelöst.
  • Der dem Motoröl zugeführte Verbrennungsruß wird deutlich reduziert, der frühzeitige Verschleiß aller drehenden Motorteile wird durch den Einsatz von WAGNER Diesel-Additiv erfolgreich verhindert.


Ein sauberer Motor verbraucht weniger Kraftstoff und erzeugt weniger Schadstoffe. Die regelmäßige Anwendung von WAGNER Diesel-Additiv bei jedem Tankvorgang spart also bares Geld UND schont die Umwelt. Eine Win-Win-Situation für den Autofahrer und für künftige Generationen!

WAGNER Diesel-Systembehandlung

Dosierung und Tipps für Anwender
Die empfohlene Dosierung von WAGNER Dieseladditiv beträgt 1:1000. Das bedeutet, 1 Liter WAGNER Dieseladditiv reicht für 1.000 Liter Dieselkraftstoff.

Unsere 1-Liter-Dose hat einen praktischen, im Schraubdeckel integrierten Messbecher. Der fasst 30 ccm Dieseladditiv, was für 30 Liter Dieselkraftstoff ausreicht. Seine 5 Rillen zeigen je 6 ccm Dieseladditiv an, was für je 6 Liter Dieselkraftstoff ausreicht. Diesen Messbecher 3 Rillen hoch zu füllen reicht also für 3 x 6 = 18 Liter Dieselkraftstoff.

Die ebenfalls lieferbaren 250 ml-Dosierflaschen funktionieren wie die aus dem Oldtimer- Bereich bekannten Bleiersatz-Flaschen. Sauber und praktisch - geeignet für jeden Kofferraum.

Unsere kleine 100 ml-Flasche ist durchsichtig und hat eine farbige Einteilung, mit der Dieseladditiv für jeweils genau 10 Liter Benzin abgemessen werden kann.

Der feineren Durchmischung wegen sollte Dieseladditiv immer vor dem Tanken eingefüllt werden. Eine leichte Überdosierung ist unschädlich. Schließlich weiß man ja nie so ganz genau, wieviel Dieselkraftstoff in den Tank passen wird.

Bei Großtankanlagen sollte WAGNER Dieseladditiv immer vor dem Aufbunkern in die Lagertanks eingebracht werden.

Und wenn doch mal etwas Dieseladditiv nach dem Tanken zugegeben werden muss, ist das kein Problem. Durch die normalen Bewegungen des Treibstoffes im Fahrbetrieb vermischt sich das zugesetzte Additiv schnell mit dem Kraftstoff.

Tipps für den Tank-Rostschutz

Fahrzeuge im Regelbetrieb
Bei Alltags- und Saisonfahrzeugen, die mehr oder weniger regelmäßig im Betrieb sind, sollte WAGNER Dieseladditiv bei JEDER Tankfüllung zugegeben werden. Weitere Vorsichtsmaßnahmen sind nicht notwendig.

Allerdings sollte man darauf achten, dass mindestens einmal im Monat der Tank mit der entsprechend beizumischenden Menge WAGNER Dieseladditiv randvoll aufgefüllt wird.

Die Sparvariante
Natürlich ist es möglich, WAGNER Dieseladditiv nur vor längeren Fahrpausen bzw. vor einer Inspektion oder Abgasuntersuchung einzufüllen. Aus Gründen des Korrosionsschutzes empfehlen wir Ihnen jedoch die regelmäßige Anwendung von WAGNER Dieseladditiv bei jedem Tankvorgang.

Fahrzeuge mit längeren Standzeiten (3 bis 12 Monate)
Die wichtigste Regel im Zusammenhang mit Treibstoff lautet: WAGNER Dieseladditiv einfüllen, das Fahrzeug randvoll tanken, den kürzesten Weg nach Hause nehmen und abstellen, so wie es ist.